Kulturtips für Dezember 2014

04.12.2014

Die Weihnachten und das Jahresende stehen bevor. Von hektischen Tagen können Sie sich im Dezember bei einem Weihnachtskonzert der böhmischen Volksmusik ausruhen, sie können sich traditionelle böhmische Krippen anschauen oder ins Kino gehen und einen Familienfilm über einen Bär aus Peru genießen. 

HradišťanKonzert: Weihnachten mit Hradišťan im Gemeindehaus

15. 12. von 19:30  / Obecní dům (Gemeindehaus), nám. Republiky 5, Praha 1

Ein gemeinsames Weihnachtskonzert von zwei berühmten Musikkörperschaften, des symphonischen Orchesters der Hauptstadt Prag und der Zimbelmusik Hradišťan, die sich der Volksmusik widmet. Es erklingen sowie traditionelle Volkslieder, wie auch neue Lieder oder Lieder, die auf der Volksmusik basieren.

http://www.fok.cz/koncert/vanoce-s-hradistanem/

Festival francouzského filmuWeihnachtsfilm für die ganze Familie: Paddington

Ab dem 25. 12. / verschiedene Kinos

Eine außergewöhnlich poetische und witzige Erzählung über einen verwaisten Bär aus dem düsteren Peru, der mit einem Zug auf den Bahnhof in Paddington in London ankommt, wo sich ihm das Ehepaar Fousek annimmt. Überall, wo der kleine Bär auftaucht, passieren unglaubliche Ereignisse. Der Film hat sich von der bekannten Buchserie inspirieren lassen, die zum ersten Mal im Jahre 1958 erschien.

http://www.kinobox.cz/film/432965-paddington

BetlémKrippen: St. Veitsdom

Ab dem 25. 12. / St. Veitsdom, Prager Burg

Zu Weihnachten können Sie in vielen Kirchen traditionelle Krippen besuchen. Die Krippe im St. Veitsdom in der Prager Burg besteht aus 25 Figuren aus der polychromierten Keramik. Sehr eigenartig wirkt vor allem die untraditionelle Darstellung der knienden Jungfrau Maria, die das Kind in der Krippe im Arm hält.

http://www.kudyznudy.cz/Aktivity-a-akce/Akce/Betlemy-2012---Betlem-v-katedrale-sv--Vita,-Vojtec.aspx

Jiří KolářAusstellung: Jiří Kolář, 100 Jahre von der Geburt

Ab dem 18. 1. 2015 / Museum Kampa, U Sovových mlýnů 2, Praha 1 – Malá Strana (Kleinseite)

Das Museum Kampa veranstaltet eine Ausstellung anlässlich des 100. Geburtsjubiläums von Jiří Kolář, der in den Sammlungen von Jan und Meda Mládek außergewöhnlich großzügig und wertvoll mit Werken aus dem wichtigen Zeitraum der 40er bis 70er Jahre vertreten ist. Damals kristallisierte gerade die Einstellung des Künstlers, der nach und nach zum natürlichen und zugleich originellen Bestandteil der tschechischen wie auch europäischen Kunst wurde. 

http://www.museumkampa.cz/cs/Vystavy-15.htm